Dampfzugfahrt und Gaumenschmaus

Dampfzugfahrt und Gaumenschmaus

Noch Karten für Genießertour der Öchsle-Bahn erhältlich – Eine Dampfzugfahrt mit der Öchsle-Museumsbahn, ein Orgelkonzert in der Ochsenhauser Klosterkirche und ein Drei-Gänge-Menü in Ochsenhausen verknüpft die Öchsle-Genießertour am 10. Juni. Von Thomas Freidank.

Die gediegene Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr mit Sektempfang und einem kleinen Imbiss am Bahnhof Warthausen. Die Fahrt mit dem kohlebefeuerten Öchsle dauert anschließend rund 70 Minuten bis nach Ochsenhausen. Dort führt die Reise aus der Dampfzugzeit des 19. Jahrhunderts zurück in den Spätbarock des 18. Jahrhunderts. In der ehemaligen Klosterkirche erklingt die bekannte Gabler-Orgel von 1734. Gespielt werden, nach einigen Erläuterungen zu dem historischen Instrument, Melodien aus dem barocken Ochsenhauser Orgelbuch.
Ebenfalls in historischen Mauern wird dann gespeist: Der “Adler” gilt als das älteste Gasthaus Ochsenhausens. Die Gäste können bei der Anmeldung unter drei Fleischgerichten und einem vegetarischen Menü wählen. Das “Verdauungsschnäpsle” wird dann während der Rückfahrt nach Warthausen in der urigen “Holzklasse” der Öchslewagen serviert. Die Fahrt endet gegen 22.40 Uhr in Warthausen. Die Fahrt trägt zum Erhalt der als Kulturdenkmal eingetragenen und gemeinnützig betriebenen Öchsle-Bahn bei.

Info
Für die Genießertour, die 69 Euro pro Person kostet, ist eine Anmeldung unter Telefon 07352/922026 erforderlich. Das Öchsle fährt ansonsten regelmäßig bis Mitte Oktober an jedem Sonntag sowie 1. und 3. Samstag im Monat ab Warthausen bei Biberach um 10.30 und 14.45 Uhr, ab Ochsenhausen um 12 und 16.15 Uhr. Von Juli bis Ende September verkehrt der Zug zusätzlich donnerstags. Informationen im Internet unter www.oechsle-bahn.de.

Foto: Gerhard Baum