David‘s KultKitchen  – Eine Idee wird zum Projekt

David‘s KultKitchen – Eine Idee wird zum Projekt

Wie passen Kunst und Kultur mit einer Küche zusammen? Nun, eine Küche ist eine Stätte voller Kreativität und Inspiration, sofern Spaß und Wille, etwas Schönes zu zaubern vorhanden sind. Von Tobias Meinhold.

Diesen Ansatz möchte die KultKitchen aufgreifen und hierzu gezielt Projekte für Kinder und Jugendliche anbieten. Darüber hinaus ist das Ziel, auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung oder Suchtproblemen zu erreichen, um sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Denn leider nimmt Deutschland in Europa einen nach wie vor einen hinteren Rang ein, was die Umsetzung der integrativen Arbeit betrifft, so der Ideen- und Projektgeber David Schlegel.

„Die Idee ist der Grundstein jeder Entwicklung“
Ein konkretes Projekt sind Koch-Events bzw. Workshops in Kooperation mit dem Biberacher KultuReservoir, die entweder im Nebenzimmer des Cafe Weichhardts oder aber auch im „Freien“ stattfinden werden. Um diese Vorhaben zu realisieren kam David Schlegel auf die Idee, seine Ausstellung „Sucht und Sehnsucht“, die vor einigen Jahren in Ravensburg gastierte, neu aufzugreifen und zeigt diese nun komplett in Biberach. Ab „Schützen“ ist das runde Dutzend an Bilder in der Fachanwaltskanzlei Dachroth, Habrik, Berger & Neher, Grüner Weg 32 in Biberach zu sehen. Die Kunstwerke sind käuflich zu erwerben und der Erlös fließt in das „DAVID’s KultKitchen Projekt.

Festpreise wird es nicht geben, die Menschen sollen selber entscheiden, wie viel Geld sie für den guten Zweck spenden.
David Schlegel ist nun auf der Suche nach „Spendenempfängern“, sprich Organisationen, Vereine und Gruppen, die in den Bereichen Kinder, Jugend und Inklusion tätig sind.

Zur Person
David Schlegel, der 44-jährige Küchenchef vom Cafe Weichhardt ist Träger eines Sterns von EuroToques, einem nicht kommerziellen Zusammenschlusses europäischer Köche. Schon in seiner Jugend hat er viel gemalt, doch so richtig angefangen hat diese Leidenschaft im Rahmen seiner Suchttherapie vor rund sieben Jahren. Noch heute rührt er keinen Alkohol mehr an und greift stattdessen zum Pinsel. Schlegel malt überwiegend mit Ölfarben, gelegentlich auch mit Kreide oder Aquarelltechnik. Seine Motive sind oft Frauen, doch ohne reellen Bezug zu bestimmten Personen.
Vorschläge und Bewerbungen bitte an: david@cafe-weichhardt.de oder info@kultureservoir.com

Foto: Nico Bergmann Photography