Fritz Oblinger in Mittelbiberach

Fritz Oblinger in Mittelbiberach

Der Karateverein Mittelbiberach lud zum 24. Juni Karateka aus Baden-Württemberg und Bayern zu einem offenen Lehrgang ein. Der renommierte Kyushu- und Karateexperte Fritz Oblinger, 8. Dan, konnte hierfür gewonnen werden.

In der Unterstufe wurde eine Renshuhuform der Kihonkata Heian Sandan praxisnah trainiert, auch klassische Medizinbälle fanden karatespezifisch Anwendung in den gut strukturierten Trainingseinheiten.

Der Oberstufe zeigte Fritz Oblinger Möglichkeiten aus Tekki Nidan und Tekki Sandan alltagstaugliche Selbstverteidigungstechniken herauszufiltern und im Nahkampf zu erproben. Anhand von Wa-Shugyo, einer Kata mit einem hohen Technikspektrum, bewies der erfahrene Karatelehrer, dass scheinbar kurios anmutende Techniken, effektive Möglichkeiten sind, sich äußerst wirksam zu verteidigen.

Viele Lehrgangsteilnehmer bestätigten einen anspruchsvollen Lernzuwachs und konnten somit eine Menge neuer Impulse in ihre eigenen Vereine mit nach Hause nehmen.

Fritz Oblinger hat für einen weiteren Lehrgang im Karate-Dojo Mittelbiberach zugesagt.
Informationen: www.karate-mittelbiberach.de

Text: Uwe Grunwald