Mit dem Fahrrad durch den Himalaya

Mit dem Fahrrad durch den Himalaya

2 Freunde, 2 Räder und 3000 km durch Uttarakhand und Nepal. Am 12. April um 19 Uhr berichtet Robert Wiest im Gasthaus Burren, Biberach, von seiner Radreise durch den Himalaya.

Vor einem guten Jahr starteten wir unsere Tour und durchquerten die südlichen Ausläufer des Himalaya im indischen Bundesstaat Uttarakhand, die dschungelartige Tiefebene des Terai und wanderten den Annapurna-Rundweg im Norden Nepals.

Einiges ereignete sich so wie geplant, vieles verlief jedoch vollkommen anders. In dieser Zeit lernten wir Land und Leute kennen und die wunderschöne Natur sowie die Gastfreundschaft der Inder und Nepalesen schätzen. Jedoch hatten wir auch die Herausforderungen zu bewältigen, die ein Visumsverlust, Krankheit, politische Unruhen und andere Unwägbarkeiten mit sich bringen.

Neben einem eher unfreiwilligen Besuch der niederländischen Botschaft, einer indischen Hochzeit sowie einem Raubüberfall durchgeführt von Affen, wohnten wir einer rituellen Schlachtung bei und fuhren durch die Unruhegebiete des Madesh im Südosten Nepals.

Ein Vortrag für alle, die selbst eine Radreise planen, oder einen Abend lang gut unterhalten sein möchten.

Der Eintritt ist frei. Es kann eine Spende an die Nepal-Hilfe Biberach (Himalayan Project e.V.) getätigt werden.

Foto (Robert Wiest): Nach der Besteigung des Thorung-La Passes