24. Biberacher Musiknacht am Freitag, 16. März

24. Biberacher Musiknacht am Freitag, 16. März

Wie von den vorangegangenen erfolgreichen Musiknächten in Biberach gewohnt, gibt es auch bei der vierundzwanzigsten Biberacher Musiknacht am 16. März 2018 wieder den gewohnt bunten Stilmix in den 17 beteiligten Lokalen in der Biberacher Innenstadt live zu erleben. Von Hans-Bernd Sick.

Die Organisatoren vom Biberacher Musiknacht e.V. haben wieder tolle und interessante, neue und altbekannte Bands für die Musiknacht engagiert. Bei der vermutlich größten, erfolgreichsten und beliebtesten Musiknacht in und um Oberschwaben geht wie alle Jahre wieder der Biber ab. Mehr als 18 Bands geben ab 20:30 Uhr für rund 5 Stunden auf den Brettern, die die Welt bedeuten, ihr Allerbestes, um mit ihren Live-Darbietungen das Publikum in der Biberacher Innenstadt zu begeistern.

Der Biberacher Musiknacht e.V. bietet seinem Publikum unterschiedlichste Musikstile an; auf der „Ohrenschmauskarte“ stehen neben den üblichen Verdächtigen wie Rock, Pop, Soul, Funk, Blues, Ska, Country, Swing, Bossa, Latin, Gypsy Swing, Folk, Folk-Rock auch exotisches wie Cumbia, Ranchera und Mestizo. Natürlich werden viele Coverversionen aus den unterschiedlichen Genres zu hören sein, aber auch etliches an eigenen Songs wird geboten. Live dargeboten von vielen Bands aus Biberach und dem (Ober-) Schwäbischen, als auch von weither angereisten Bands, u.a. aus Biberachs italienischer Partnerstadt Asti.

Und für all diejenigen, die nach rund fünf Stunden Livemusik noch immer nicht genug haben, bietet das Abdera wie in den vergangenen Jahren eine „After-MuNa-Party“ an.

Der Eintritt bleibt unverändert bei nur 12 € an der Abendkasse, und spottbilligen 10 € im Vorverkauf an den altbekannten Musiknacht-VVK-Stellen ACB Autocenter (Sandgrabenstraße), Agip Tankstelle (Waldseer Straße), Kartenservice im Rathaus, Stadtbuchhandlung und bei der Hauptgeschäftsstelle der Volksbank Biberach (Bismarckring).
Der Vorverkauf startet unmittelbar nach der närrischen Zeit, ab Samstag, den 17. Februar, und dauert bis einschließlich Donnerstag, 15. März. Der Eintritt berechtigt selbstverständlich zum Besuch aller beteiligten Lokalitäten!

Die Biberacher Musiknacht wird vom ehrenamtlich tätigen „Biberacher Musiknacht e.V.“ geplant und veranstaltet. Unterstützt wird von der Biberacher Werbegemeinschaft, Volksbank Ulm-Biberach, Kreissparkasse Biberach, Donau 3 FM und dem Städtischen Kulturamt. Weitere Hilfe -insbesondere bei der Rekrutierung der rund achtzig ehrenamtlichen Kassierer/innen- kommt von Jazzclub Biberach e. V., Rockinitiative Biberach e. V. und dem Städte Partner Biberach e. V.

Und im Hintergrund laufen schon die allerersten Vorbereitungen für die im nächsten Jahr anstehende Jubiläumsveranstaltung – der 25. Biberacher Musiknacht, die wieder zwei Wochen vor Ostern am Freitag, den 05. April 2019, stattfinden wird!

Nähere Infos gibt es u.a. unter www.muna-bc.de und www.facebook.com/BiberacherMusiknachtundRondellkonzerte.

Der Biberacher Musiknacht e.V. ist ein gemeinnützig anerkannter Verein. Spendenkonto:
IBAN: DE68 6545 0070 0008 0631 80 – BIC: SBCRDE66xxx (Kreissparkasse BC).

Nähere Infos gibt es u.a. unter www.muna-bc.de und www.facebook.com/BiberacherMusiknachtundRondellkonzerte.

Der Biberacher Musiknacht e.V. ist ein gemeinnützig anerkannter Verein. Spendenkonto:
IBAN: DE68 6545 0070 0008 0631 80 – BIC: SBCRDE66xxx (Kreissparkasse BC).


Programmübersicht

Kurzfristige Programmänderungen können -leider- nicht ausgeschlossen werden!

muna-2018-programm

Foto: Roxygene

Hier nun weitere Infos zu den Bands der 24. Biberacher Musiknacht:

1 – ABDERA KULTURHALLE
El Flecha Negra
CumbiatSwing RancheratReggaetSurftMestizo

El Fleche Negra, das ist wie ein reißender Fluss, gespeist von vielfältigen musikalischen Quellen. Die Musiker aus Chile, Peru, Mexiko, Spanien und Deutschland verbinden traditionelle Stile wie Cumbia und Swing Ranchera mit Reggae, Surf und Mestizo-Sounds. Eine wilde Mischung, die erstaunlich stimmig rüberkommt und direkt ins Herz geht! Jahrelange Bühnenerfahrung und eine tiefe Verwurzelung in die Musikszene Lateinamerikas und Barcelonas kommen bei dieser jungen und charismatischen Band zusammen. Die Musiker genießen jeden Atemzug ihrer Kreativität und übertragen diese Freude auf Ihre Zuhörer. 2015 veröffentlichen sie ihr Debutalbum “Schwarzwald”. Eine Verneigung vor ihrer Heimatstadt Freiburg, von der aus die Multikulti-Truppe auf Festivals nach Spanien und Großbritannien, in die Schweiz und sogar bis nach Chile reiste, um das Publikum zu verzaubern.
El Flecha Negra sind Cristian Kata (Lead-Gesang, Trompete und Gitarre), Lalo Abbadie (Bass), Tatán González Luis (Percussion, Trompete, Gesang), Christian Ovalle (akustische Gitarre, Gesang) und Myron Manson (E-Gitarre, Gesang).

www.elflechanegra.com « www.abdera-bc.de

Malaka Hostel
CumbiatSkatBalkanbeat

Mit viel Feuer, Leidenschaft und intelligenten Arrangements kommt die Musik von Malaka Hostel daher. Es treffen heiße Cumbia-Rhythmen auf knackige Rock’n’Roll-Riffs, ein Klezmerstück wird plötzlich in treibenden Ska verwandelt. Eine bunte Mischung, eine bunte Truppe – von fetten Balkanbeats bis hin zu elektrisierendem Hippie-Rock ist alles möglich. Eine freche sechsköpfige Powercombo, mit Musikern unterschiedlichster Herkunft, verbunden in ihrer Hingabe zur Musik, ist unterwegs, um euch mit auf eine bunten Reise durch die Nacht zu nehmen. Die 2015 erschienene erste CD trägt den zur Combo passenden Namen „Coyotes Del Amor“.

Bei Malaka Hostel spielen Myron Manson (Gitarre, Gesang), Werner Wilz (Bass), Holger Gainsburg (Harp, Keys, Gesang), Tatán Luis González (Percussion, Flügelhorn, Gesang), Jonathan Ziegler (Trompete, Gesang) und Grischa Kursawe (Drums).

www.malakahostel.com « www.abdera-bc.de
www.youtube.com/watch?v=T98KE6GmJz8

After-MuNa-Party

Ab ca. 1 Uhr lädt Lilienthal e.V. zur ‚After-MuNa-Party‘ mit dem Lilienthal-DJ-Team ins Abdera ein!

2 – ALTES HAUS
Mo‘ Bettah Freaks
Ska

Ein schneller Gemischtwarenladen, der die Herzen im Offbeat schlagen lässt. Abwechslung steht auf der Karte, wenn die Mo’ Bettah Freaks die Bühne entern. Hier ist von Rocksteady bis Big Band Swing alles dabei und wird mit witzigen englischen und deutschen Texten garniert. Der Bläsersatz ist legendär, genau wie das Mundwerk des Sängers. Wichtig ist: Die Meute rockt bzw. SKAnkt, egal ob in einer verrauchten Kellerkneipe vor dreißig Besuchern, oder auf einem Open Air vor 5000 Leuten – die acht Ska-Freaks bringen sicher auch die Wände im Alten Haus zum Schwitzen!

Sie spielten auf ihren bisher über 100 Konzerten schon mit vielen Größen der Ska-Szene, u.a. mit den Slackers (USA), den Selecter (GB) und den Rollings (Jap). Darüber hinaus sind sie die einzige Ska-Band, deren Stücke als Orchesterversion aufgeführt wurden.

www.mobettahfreaks.de « www.altes-haus.net

3 – BÄCKEREI EISINGER
Trio Cajon
Akustik-Pop

Das Trio bietet 100% akustische Live-Musik. Mit außergewöhnlichen Instrumenten, authentisch gespielt, geht Trio Cajon direkt ans Herz und in den Fuß. Die Repertoireliste reicht von Pop über easy Jazz bis hin zu Evergreens der letzten Jahrzehnte. Trio Cajon schafft beste Atmosphäre, ob Dinner- oder Partymusik, Trio Cajon wirkt. Die Grundlage hierfür schufen fundierte musikalische Ausbildung, große stilistische Bandbreite und langjährige Erfahrungen bei Konzerten, Tourneen sowie zahlreichen Radio- und TV-Auftritten. Mit:
Sigrun Schumacher (Gesang, Violine): Backgroundsängerin bei Marla Glen und den Geschwistern Hofmann; Konzerte mit den Fancy Diamonds sowie Peter Herbolzheimers BuJazzO und Jamfactory Big Band, Sängerin in zahlreichen weiteren Formationen bei nationalen und internationalen Events;
Andy Schoy (Cajon, Percussion): Schlagzeuger bei Musicals wie „Blue Man Group „We Will Rock You“ und „Ich war noch niemals in New York“; zahlreiche Auftritte, Tourneen und TV mit verschiedenen Formationen;
sowie Gerhard „Beefy“ Wurst (Gitarre, Gesang): Auftritte mit unzähligen Formationen, u.a. Andy Borg, Geschwister Hofmann und vielen anderen mehr.

www.triocajon.de « www.baeckerei-eisinger.de
www.youtube.com/watch?v=nwhr7Sh3FQs

4 – BIBERACH TAG & NACHT
RoxYgene (Titelfoto)
Ohrwurm-Rock’n‘Pop

Die 2012 geborene Band RoxYgene definiert sich über handgemachten Ohrwurm-Pop-Rock. Herausragend ist der wechselnde Leadgesang, perfekt abgerundet mit druckvollem Background. Der authentische Rocksound packt zu – mal fett und dynamisch, mal zerbrechlich und gefühlvoll. Auch beim Texten haben sie sich nicht zurückgehalten, sondern stimmen nachdenklich und kritisch, aber auch zuversichtlich und relaxed.
Die 5 bühnenerfahrenen Musiker von RoxYgene haben ihren Sitz im Raum Ulm und Biberach. Allen voran Augen- und Ohrenweide Yvonne Briemle als charismatische Frontsängerin, kontrastiert durch die zweite Hauptstimme von Clemens Schreiber (Reibeisen-Vocals, Hammond-Keys) und Thomas Lindner (Git., Vocal-Support). Angetrieben wird überzeugend, schnörkellos und konsequent mit Micha Steeb an den Drums und Tim Gehrke am Bass.
Die Bühne ist ihr Zuhause – das sieht auch die wachsende Fangemeinde so. Weil sie die Begeisterung und Bühnenpräsenz der fünf zu spüren bekommt und es der Band damit leicht fällt, immer mehr Freunde für sich begeistern zu können.

www.roxygene.de « www.facebook.com/BiberachTagUndNacht

5 – DROP IN
Whisky in the Jar
Akustischer Musikmix

Im Jahr 2013 haben sich drei junge Musiker aus Biberach, Bad Waldsee und Ravensburg zusammengetan, um eine Coverband der etwas anderen Art zu gründen. Eine Gitarre, Cajón, Geige und manchmal ein Akustik-Bass – mehr braucht es nicht um gute Musik zu machen. Gespielt werden aktuelle und vielleicht schon fast vergessene Hits aus Rock und Pop, aber auch Songs aus spezielleren Genres. Dabei sind die Arrangements manchmal nah am Original gehalten, ein anderes Mal völlig neu interpretiert. Die Musik lädt ein zum Träumen, Mitwippen, Tanzen und Mitsingen; von gefühlvollen bis rockigen Titeln ist für jeden etwas dabei.

Besetzung:Fabian Kiekopf (Gesang, Gitarre, Akustik-Bass), Miriam Neuhof (Gesang, Geige) und Jochen Kehrle (Gesang, Cajon, Percussion, Gitarre).

www.facebook.com/whiskyitj « www.facebook.com/drop.in.biberach

6 – FRAU BINES WOHNZIMMER
Zooropa
U2 Tribute Band

Markus, Hugo, Thomas und Olli, jeder mit weit über 20 Jahren Bühnenerfahrung, sind absolute U2-Fans und jedes U2-Konzert war für sie immer ein Erlebnis. Die Gründung einer U2-Tributeband war somit nur die logische Konsequenz, als Zooropa präsentieren die vier Jungs nun das Beste aus über zwei Jahrzehnten U2. Als begnadeter Gitarrenvirtuose ist es für Hugo eine Freude, die Vorgaben von The Edge umzusetzen und ab und an auch eigene Details einzubringen. Mit Bassist Thomas hat Zooropa als “Ebenbild” von U2s Adam Clayton einen solide groovenden Bassisten, der zusammen mit Schlagzeuger Olli das Fundament stellt. Olli versteht die Drums von Larry Mullen jr. wie kein anderer – ja die Erfahrung macht‘s. Auch wenn die Vorgabe von Bono mit seinem Hymnengesang sehr hoch angelegt ist, schafft es Markus immer wieder aufs Neue, dies genau so rüberzubringen. Sämtliche Konzerte die Zooropa gespielt hat, wurden mit absoluter Begeisterung des Publikums honoriert. Dies lag natürlich an den Songs selbst, aber auch an der mitreißenden Stimmung.

www.zooropa-u2-tribute.de « www.facebook.com/bineswohnzimmer
www.youtube.com/watch?v=H6eUBBeKQRQ

7 – GOLDENER REBSTOCK
Loch Talamh
Irish Folk

Loch Talamh (gälisch für Bodensee) steht für echten Irish Folk, den man in dieser originalen Art sonst nur live in irischen Kneipen hört. Also für Polkas, Marches, Jigs und Reels, die direkt in den Bauch und in die Beine gehen. Aber auch für sanfte Airs und Balladen, die einen in die Melancholie und die teils traurige Geschichte Irlands eintauchen lassen. Eben allem, was der unendliche Reichtum irischer Melodien zu bieten hat. Die 4 Musiker vom Bodensee verstehen es seit nunmehr 14 Jahren, mit ihren typisch irischen Instrumenten wie Fiddle, Bodhran, Spoons, Flutes, Recorder, Gitarre, Pipes, Akkordeon, Banjo, Mandoline und Harfe sowie Gesang ihre Zuhörer nach Irland zu entführen.

Besetzung: Jörg Löbau (Banjo, Bodhran, Spoons, Mandoline, Gesang), Beate Hausknecht (Fiddle, Gesang, Ursula Striegel (Flöten, Akkordeon, E-Pipes, Harfe, Gesang) und Wolfgang Striegel (Gitarre, V-Bass, Mandola, Irish Bouzouki, Spoons, Bodhran, Gesang).

www.loch-talamh.de « www.goldenerrebstock.de

8 – JAZZKELLER (Bruno-Frey-Musikschule)
Cocker Inspiration
Hommage an Mr. Joe Cocker

Am 22. Dezember 2014 stirbt Joe Cocker leider viel zu früh mit 70 Jahren an Krebs. Schon zu Lebzeiten eine Legende, hinterlässt er ein großartiges musikalisches Erbe. Dieses Erbe treten Cocker Inspiration an.
Mario “Juice” Maucher ist ein Phänomen. Er singt nicht nur wie Joe Cocker, er sieht auch so aus. Die ungelenken Bewegungen und sein souliger Gesang kommen dem des englischen Stars sehr nahe. Mit allen Hits von Joe Cocker, von “Unchain my heart” bis “With a little help from my friends”, weiß die achtköpfige Band ihr Publikum zu begeistern. Lassen Sie sich von einer professionellen Band entführen und genießen Sie die absolut authentische Show.
The Band sind: Petra Hinz (Gesang), Andrea Traub (Gesang), Jürgen Heudorfer (Saxofon), Bernd Haas (Bass), Bülent Köksal (Drums), Ronald Stampa (Keyboard, Gitarre) und Thomas Budsa (Gitarre).

www.cockerinspiration.de « www.typisch-biberach.de « www.jazzbiber.de
www.youtube.com/watch?v=bZrzQvHJkRE

9 – KACHELOFEN
Merk Brothers
Acoustic Folk Music

Die drei Brüder Thomas (Gitarre, Gesang), Bruno (Bassgitarre, Tinwhistle, Gesang) und Peter (Gitarre, Mundharmonika, Gesang), die in den Illertisser Stadtteilen Au und Jedesheim wohnen, haben seit mehr als 3 Jahrzehnten auf unterschiedliche Art und Weise Erfahrungen mit Musik und auf der Bühne gesammelt. Trotz unterschiedlicher Wege haben sie eine gemeinsame musikalische Schnittmenge: Sie mögen handgemachte akustische Gitarrenmusik und mehrstimmigen Gesang. Das Repertoire der Merk Brothers lässt sich am besten mit Acoustic Folk Music beschreiben. Es sind Coverversionen mit meist eigenen Arrangements von hervorragenden und bekannten Songwritern/Liedermachern überwiegend aus USA, Kanada, England, aber auch aus dem deutschsprachigen Raum. Die verschiedenen Titel sind zeitlose und typische Vertreter der Folkmusik aus den 60er- bis 80er-Jahren. Die Merk Brothers sind davon überzeugt, dass diese Art der Musik immer noch bzw. wieder viele Freunde hat und viel zu selten live gehört werden kann. Sie wollen sie wieder zum Leben erwecken und stilgerecht präsentieren.

www.merkbrothers.de

10 – KAFFEE-BÜHNE
Grupo Doma
FlamencotLatin

Eine explosive Mischung aus Flamenco und Latin, das bietet Grupo Doma mit akustischer Gitarrenmusik inklusive guter Stimmung und ansteckender Energie. Überschäumende Energie, atemberaubende Rhythmen, und pure Lebensfreude. Grupo Doma präsentiert ein temperamentvolles Programm, das durch seine Vielseitigkeit und seinen frischen Schwung besticht. Dabei schöpft die Band aus dem Stuttgarter Raum sowohl aus der spanischen wie auch aus der lateinamerikanischen Schatztruhe. So gehören u. a. neben Klassikern von den Gipsy Kings auch Ohrwürmer von Carlos Santana und melodische Boleros von Los Panchos zum Repertoire der Formation um den Gitarristen Marc Delpy.

www.elduodoma.de « www.kaffee-buehne.de

11 – KOMÖDIENHAUS
Soundcircus Musikschule und Drum & Percussion Studio M.Merz
The best of…

Die Soundcircus Musikschule und das Drums & Percussion Studio Warthausen von Markus Merz stellen in diesem Jahr ihre jungen Talente vor. Im Laufe des Abends werden sich junge Musiker Klinke und Stöcke weiterreichen und ein umfassendes Bild des lokalen Nachwuchses präsentieren. Dabei sein werden Bands, die ihre ersten Coverversionen präsentieren, und Bands, die schon einige Bühnenerfahrung mitbringen, und in denen einige Lehrer der Musikschule mitwirken, z.B. Heiko Grom (git), Tilo Werner (git), Christine Eichner (voc) und Frank Staudacher (b). Zum Abschluss des Abends wird Tiny Tunes mit Gitarren, Kontrabass und drei Sänger/innen akustisch jazzig arrangierte Popsongs präsentieren.

www.drums-percussion-studio.de

12 – LAVA CAFÉ
Hot Spot
Rock-Pop-Folk & Swing Oldies

Man fragt sich, warum diese drei Musiker sich nicht schon viel früher über den musikalischen Weg gelaufen sind: die Biberacher Brüder Martin und Andreas „Aja“ Gratz, seit Jahrzehnten in der oberschwäbischen Musikszene präsent (Cold Turkey, Terzinfarkt), sowie Eugen Ruedel, Dirigent, Bandleader und Multiinstrumentalist aus Maselheim (Maselheimer Musikanten, In Motion, High Tension). Bei Hot Spot trifft geballte Spielfreude auf jahrzehntelange musikalische Erfahrung. Von Jazz-Klassikern über Songs und Oldies bis hin zu ihren gemeinsamen Wurzeln, dem Gitarren-Rock der 70er Jahre, reicht das Repertoire der drei Top-Musiker. Mit akustischen und elektrischen Gitarren, Bass, Schlagzeug, ergänzt durch virtuose Einlagen mit Querflöte und Saxofon, sorgt Hot Spot für super Stimmung. Live-Musik, garantiert handgemacht, mit Feeling, Soul und dem richtigen Groove.

www.facebook.com/LavaCafeBiberach

13 – STADTHALLE
Why Not Band
Country – Linedancers willkommen

Als Heimatland nennt die Why Not Band gerne schmunzelnd die U.S.A., den „Unteren Süddeutschen Abschnitt“. Genau genommen ist es Augsburg. Die Band entstand 1985, nachdem der Bandleader Joachim Adamczuk andere begeisterte Country-Musiker traf und der Beschluss gefällt wurde, gemeinsam eine Band zu gründen. Sie sagten sich „Why Not“, und schon war der Name geboren. New Country aus den aktuellen US-Charts, Country-Klassiker, aber auch eigene Stücke prägen das umfangreiche Repertoire der 6-köpfigen Band; allen Freunden der Country-Musik wird etwas geboten. Und auch die Linedancer kommen nicht zu kurz. Die gefragte Band ist permanent auf Tour und spielte unzählige Gigs, vorrangig in Deutschland, Schweiz und Österreich. Auch in etlichen Radiosendern war sie mit ihrer CD „real good“ zu hören.
Die Why Not Band sind: Joachim F. Adamczuk (Gitarre, Gesang), Babs Adamczuk (Gesang, Tenorbanjo, Mandoline), Penny (Gesang, Gitarre), Bernd Sparhuber (Bass), Wolfgang „Wolly“ Graf (Leadgitarre, Gesang) und Alwin„Yogi“ Rainer (Drums).

www.whynotband.de « www.stadthalle-biberach.de

14 – STADTHALLE
Souled Out
SoultR&B and more

Eine Coverband aus dem Raum Memmingen, die sich ganz dem Soul, Funk, Rhythm & Blues und ähnlichen Verdächtigen – speziell der traditionellen Art – verschrieben haben. Inspiriert und beseelt von Filmen wie „The Commitments“ oder „Blues Brothers“ ist eine Band entstanden die abseits des Mainstreams seit mittlerweile 11 Jahren handgemachte Musik für Liebhaber kredenzt. Die Mixtur aus einer Menge guter Laune, handwerklichem Können und „Commitment“ sorgt für mitreißende Abende und bietet dem werten Publikum einen musikalischer Querschnitt von den 50ern bis in die Neuzeit.
Die aktuelle Besetzung besteht aus: Andrea & Polina (Gesang), King, Sir, Ali & Jürgen am Gebläse, Chris & Tom (Git., Gesang), Bimbo (Bass,Gesang), Friedl (Tasten, Gesang) und Alex (Schlagzeug).

www.souled-out.info « www.stadthalle-biberach.de

15 – STAIB’S BROT BAR
Climax Blue Note
BluestBluesRocktR&B e piu

Aus Biberachs italienischer Partnerstadt reist die Band Climax Blue Note an, mit dem in Biberach nicht mehr ganz unbekannten Italo Colombo (Gesang, Bluesharp, Organetto), sowie Nicolò Costa (Gitarre), Mauro Gandolfo (Bass), Renzo Coniglio (Schlagzeug) und Paolo Gambino (Keyboard). Die Band hat eine große Stilbreite, sie spielen Blues, Bluesrock, Rock, Zydeco und auch Funk – Stücke von Joe Cocker, Muddy Waters, BB King, Eric Clapton, Bob Dylan, Albert King, Jim Morrison, Rolling Stones, Brian Auger, und vielen anderen. Der Funke springt recht schnell von der Bühne auf das Publikum über, sodass ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abend sicher ist.

www.facebook.com/climaxbluenote « www.baeckerei-staib.de

16 – TWEETY
Gnatbite
CoverRock

Gnatbite ist eine eingespielte Coverrock-Band aus Ulm, die sich voll und ganz der Rockmusik verschrieben hat, und die man vielleicht auch schon vom Tanz auf dem Marktplatz her kennt. Die Band legt besonderen Wert auf eines der zentralsten Elemente der Rockmusik: Authentizität! Live überträgt sich die ungekünstelte Begeisterung der Bandmitglieder für Rock unweigerlich auch auf das Publikum. Aufgesetzte Showeinlagen sind daher überflüssig. Das Programm der Band umfasst unvergessene Classic-Rock-Hymnen, mitreißende Hardrock-Nummern der 80er und 90er, aktuelle Rock-Kracher und auch Songs, die man nur selten von Cover-Bands zu hören bekommt. Dabei werden etwas „angestaubte” Nummern gerne etwas moderner und druckvoller präsentiert, ohne sie dabei bis zur Unkenntlichkeit zu verfremden.
Gnatbite steht für mitreißende Rockkonzerte, bei denen alle Generationen von Rockfans voll auf ihre Kosten kommen. Nicht selten schwitzen dabei auch „Ü50-Gäste“ vor der Bühne ihr Hemd nass. Just Rock!

www.gnatbite-live.de « www.pizza-express-bc.de
www.youtube.com/watch?v=mSroDlRGqqs

17 – ZEITLOS Restaurant & Café
Paulas Livingroom
Aktuelle Pop- und legendäre Rocksongs

Die vier Musiker von Paulas Livingroom kamen mit dem Ziel zusammen, gemeinsam authentische Musik zu machen und sich dabei auf den Kern der Songs zu konzentrieren. Herausgekommen ist pure und unverfälschte handgemachte Musik, reduziert auf das Wesentliche. Paulas Livingroom spielt aktuelle Popsongs und legendäre Rockklassiker genauso wie gefühlvolle Balladen und etwas andere Musiktitel mit Kultpotenzial. Die Songs werden dabei aber nicht kopiert, sondern mit einer jeweils eigenen Note interpretiert.
Paulas Livingroom sind Christoph Genal (Gitarre), Annette Ogger (Gesang), Heidrun Nagel (Gesang, Cajon) und Frank Kösler (Gitarre, Cajon).

www.paulas-livingroom.de « www.zeitlos-bc.de